Noch mit Siegchancen: Tiger Woods

Golfstar Woods trotz Problemen in Lauerstellung

Dublin (SID) – Golf-Superstar Tiger Woods liegt im Kampf um seinen fünften Sieg beim US-Turnier in Dublin/Ohio vor der Schlussrunde in Lauerstellung. Der 36-jährige Kalifornier fiel auf dem Par-72-Kurs mit einer 73 auf der dritten Runde zwar von Rang zwei auf Platz vier zurück, hat mit insgesamt 212 Schlägen aber nur vier Schläge Rückstand auf seinen führenden Landsmann Spencer Levin, der auf seinen ersten Tour-Sieg hoffen darf. Der Südafrikaner Rory Sabbatini, der nach der zweiten Runde in Führung lag, rangiert bei der 6,2-Millionen-Dollar-Veranstaltung mit 209 Schlägen auf Platz zwei.

Woods kam bei starkem Wind gut in die dritte Runde und spielte auf den ersten sieben Löchern zwei Birdies. Mit Problemen beim Putten und zwei Bogeys auf den letzten drei Löchern vergab der 14-malige Majorsieger aber eine noch bessere Ausgangsposition. „Am Ende wurde ich etwas müde. Ich hatte meine Möglichkeiten, weiter vorne zu stehen, und habe sie nicht genutzt. Aber ich bin immer noch im Rennen“, sagte Woods. Der Weltranglistenerste Luke Donald (England) fiel mit einer 75er-Runde und nun insgesamt 219 Schlägen aussichtslos auf den 36. Platz zurück.

Der Weltranglistenzweite und US-Open-Sieger Rory McIlroy (Nordirland) sowie US-Masters-Champion Bubba Watson (USA) waren in Dublin schon am Cut gescheitert.