Martin Kaymer hat gut lachen

Kaymer 5., Woods gibt bei Comeback auf

Ponte Vedra Beach (SID) – Dem deutschen Golfstar Martin Kaymer ist bei der mit 9,5 Millionen Dollar dotierten Players Championship in Ponte Vedra Beach ein glänzender Start geglückt. Der 26-Jährige aus Mettmann spielte auf dem spektakulären Par-72-Kurs nach sieben Birdies und zwei Bogeys eine 67 und lag mit vier weiteren Spielern auf dem fünften Platz. Sollte Martin Kaymer in Florida mindestens alleiniger Zweiter werden, würde er am kommenden Montag wieder die Führung in der Weltrangliste vom Engländer Lee Westwood übernehmen.

Kaymers Rückstand auf den führenden US-Profi Nick Watney (64) betrug nach 18 Löchern drei Schläge. Zweiter war Watneys Landsmann Lucas Glover, der eine 65 quittierte. Der zweite deutsche Starter, Alex Cejka aus München, kam mit einer 72 ins Klubhaus und belegte damit den 61. Platz.

Die Schlagzeilen des Tages jedoch schrieb Tiger Woods. Der ehemalige Weltranglistenerste, der gemeinsam mit Martin Kaymer und Matt Kuchar (USA) auf den Kurs gegangen war, brach seine Runde nach neun Löchern ab. Der 14-malige Majorsieger aus den USA plagte sich erneut mit einer Bänderdehnung im linken Knie und Problemen an der linken Achillessehne herum.

Woods hatte sich die Verletzungen im April beim US Masters in Augusta zugezogen und seitdem kein Turnier mehr gespielt. Die Probleme brachen nach Angaben des Amerikaners bereits am ersten Abschlag wieder auf. „Das ist ein großes Turnier. Ich wollte unbedingt hier spielen. Leider konnte ich es nicht beenden“, sagte Woods, der bei der „Players“ bereits im Vorjahr wegen Nackenproblemen aufgeben musste. Als Woods seine Runde beendete, lag er sechs Schläge über Par.