Martin Kaymer verliert an Boden

Kaymer fällt bei Major-Generalprobe zurück

Akron (SID) – Deutschlands Golf-Star Martin Kaymer hat nach seinem ordentlichen Start in die World Golf Championship in Akron/Ohio auf der zweiten Runde an Boden verloren. Seiner 68er-Auftaktrunde auf dem Par-70-Kurs ließ der ehemalige Weltranglisten-Erste bei der Generalprobe für die PGA Championship in South Carolina (9. bis 12. August) am Freitag eine 72 folgen. Mit insgesamt 140 Schlägen fiel der 27-Jährige in seinem ersten Turnier nach der Trennung von Caddie Christian Donald um zehn Ränge auf dem geteilten 28. Platz zurück.

Der Ratinger Marcel Siem zeigte sich nach seinem 76er-Fehlstart am zweiten Tag mit einer 71 leicht verbessert. Mit nunmehr 147 Schlägen geht der 32-Jährige als geteilter 67. auf die dritte Runde. Durch eine 66er-Runde behauptete sich der frühere US-Open-Champion Jim Furyk (USA) mit insgesamt 129 Schlägen an der Spitze des Leaderboards.

Der Weltranglistenerste Luke Donald (England/135 Schläge) liegt nach einer 69 als geteilter Sechster in Lauerstellung. Superstar Tiger Woods (USA) büßte dagegen durch eine 72 seine Siegchancen ein und fiel auf den geteilten 44. Rang zurück.

Derweil gaben die Veranstalter der PGA Championship bekannt, dass der viermalige Sieger Woods zusammen mit Ex-Champion Kaymer und Titelverteidiger Keegan Bradley (USA) auf die beiden ersten Runden des vierten Major-Turniers des Jahres geht.