Kaymer belegt in Doha einen der vorderen Plätze

Kaymer in Doha zur „Halbzeit“ in Führungsquartett

Doha (SID) – Der deutsche Golf-Star Martin Kaymer (Mettmann) darf sich bei der Europa-Tour in Doha Hoffnungen auf seinen ersten Turniersieg des Jahres machen. Der 28-Jährige eroberte bei der mit 2,5 Millionen Euro dotierten Veranstaltung durch eine beeindruckende 67 mit insgesamt 135 Schlägen die Führung. Nach der ersten Runde hatte der ehemalige Weltranglistenerste auf dem geteilten elften Platz gelegen.

Kaymer muss sich die Spitze bei Halbzeit mit dem spanischen Routinier Sergio Garcia, dem Australier Marcus Fraser und dem Portugiesen Ricardo Santos teilen. Hinter dem Führungsquartett liegen außerdem fünf Spieler mit nur jeweils einem Schlag Rückstand ebenfalls noch in Lauerstellung.

Von den insgesamt fünf deutschen Profis in Katar schaffte neben Kaymer, der am vergangenen Wochenende als Sechster in Abu Dhabi einen gelungenen Saisoneinstand gefeiert hatte, nur noch Marcel Siem (Ratingen) mit Glück den Cut. Der Rheinländer vermied auf dem 57. Platz mit 143 Schlägen (72+71) das Aus nur um einen Schlag.

Dagegen sind der Düsseldorfer Maximilian Kieffer (Platz 84/145 Schläge), der Karlsruher Dominic Foos (115/151) und Moritz Lampert aus St. Leon-Rot (122/154) auf den beiden Schlussrunden nur noch Zuschauer.