Kaymer ist nach schwacher zweiter Runde abgerutscht

Kaymer in Doral abgerutscht

Doral (SID) – Der ehemalige Weltranglistenerste Martin Kaymer ist beim zweiten Turnier der World Golf Championships 2014 nach einer schwachen zweiten Runde im Tableu abgerutscht. Der 29-Jährige aus Mettmann spielte am Freitag eine 80er Runde, dabei musste Kaymer unter anderem zwei Double Bogeys hinnehmen.

Allerdings wurde auch Kaymer, der mit insgesamt 155 Schlägen auf dem geteilten 59. Rang liegt, durch starken Wind auf der Anlage in Doral im US-Bundesstaat Florida behindert. Die durchschnittliche Schlagzahl aller Spieler lag bei 76, am besten kam der Waliser Jamie Donaldson (70 Schläge) mit den Bedingungen zurecht. Die Führung teilt sich das US-Quartett Patrick Reed, Dustin Johnson, Matt Kuchar und Hunter Mahan (143). Der Weltranglistenerste Tiger Woods (USA/149) spielte eine 73 und liegt auf dem geteilten 25. Platz.