Martin Kaymer landete in Shanghai auf Rang elf

Kaymer in Shanghai Elfter – Hanson siegt

Shanghai (SID) – Deutschlands Golfstar Martin Kaymer hat beim BMW Masters in Shanghai nach einer weiteren soliden Runde eine Top-10-Platzierung knapp verpasst. Der frühere Weltranglistenerste aus Mettmann spielte zum Abschluss der mit 7,0 Millionen Dollar (5,4 Millionen Euro) dotierten Veranstaltung in Chinas Wirtschaftsmetropole zum dritten Mal eine 69 und schloss das hochkarätig besetzte Turnier mit insgesamt 275 Schlägen auf einem guten elften Rang ab.

An Kaymers schwedischem Ryder-Cup-Kollegen Peter Hanson führte in dieser Woche für die Stars der Szene kein Weg vorbei. In einem packenden Finale mit dem nordirischen Branchenprimus Rory McIlroy (268) behielt Hanson mit 267 Schlägen die Oberhand und kassierte für seinen sechsten Erfolg auf der European Tour einen Scheck über 888.560 Euro.

Aber auch McIlroy durfte sich freuen, denn mit dem zweiten Platz ist er seinem Ziel, die europäische Geldrangliste zu gewinnen, einen weiteren Schritt näher gekommen. Im „Race to Dubai“ baute der 23-Jährige seine Führung vor dem in Shanghai sechstplatzierten Engländer Justin Rose weiter aus.

In Shanghai, wo alle 78 Spieler vier Runden spielten, feierte das europäische Ryder-Cup-Team nach dem Triumph von Medinah ein Wiedersehen. Neben Kapitän José María Olazábal waren elf der zwölf Spieler am Start, lediglich der Spanier Sergio Garcia fehlte.