Martin Kaymer liegt auf dem geteilten zehnten Rang

Kaymer in Shanghai Zehnter – Hanson führt

Shanghai (SID) – Deutschlands Golfstar Martin Kaymer ist beim BMW Masters in Shanghai weiter gut im Rennen, der Sieg scheint aber vor dem Schlusstag außer Reichweite. Beim mit 7,0 Millionen Dollar (5,4 Millionen Euro) dotierten Turnier in Chinas Wirtschaftsmetropole spielte der frühere Weltranglistenerste wie tags zuvor eine 69 und belegt mit zwei weiteren Golfern den zehnten Rang. Da vor dem 27-Jährigen aber ein Sextett mit nur einem Schlag Vorsprung auf dem geteilten vierten Platz liegt, ist eine deutliche Verbesserung mit einer guten Leistung am Sonntag noch möglich.

Die Führung behauptete mit 200 Schlägen Kaymers schwedischer Ryder-Cup-Kollege Peter Hanson knapp vor dem Branchenprimus Rory McIlroy (Nordirland/201). Damit kommt der Weltranglistenerste seinem Ziel, die europäische Geldrangliste zu gewinnen, immer näher. Im „Race to Dubai“ führt McIlroy mit mehr als 400.000 Euro Vorsprung vor dem Engländer Justin Rose. Dieser liegt mit 205 Schlägen als Vierter allerdings auch noch aussichtsreich im Rennen. Der Sieger in Shanghai kassiert einen Scheck über 888.560 Euro.

In Shanghai, wo alle 78 Spieler vier Runden spielen, feiert das europäische Ryder-Cup-Team nach dem Triumph von Medinah ein Wiedersehen. Neben Kapitän Olazábal sind elf der zwölf Spieler am Start, lediglich der Spanier Sergio Garcia fehlte.