Deutschlands Golfstar Martin Kaymer

Kaymer ließ es nach Ryder-Cup-Sieg „krachen“

Köln (SID) – Deutschlands Golfstar Martin Kaymer hat den Ryder-Cup-Sieg mit seinen Teamkollegen kräftig gefeiert. „Wir haben es am Abend schon ordentlich und gebührend krachen lassen“, verriet der sonst eher ruhige 27-Jährige im Interview mit dem Kölner Express. Es seien „einige“ Bier getrunken worden. „Und die Lichter gingen bei uns allen auch erst spät aus – die Hausdame im Hotel hatte bei mir und den Teamkollegen jedenfalls nicht allzu viel zu tun.“

Kaymer hatte seinem europäischen Team in einem Herzschlagfinale den entscheidenden Punkt geholt und den Titelverteidiger damit zum Sieg im 39. Ryder Cup geführt. „Ich war mir immer sicher, dass ich auch die größten Drucksituationen gut meistern würde. Für solche Momente lebe und liebe ich meinen Sport“, sagte Kaymer, der jedoch zugab, „weiche Knie“ gehabt zu haben.

„Extrem motiviert“ geht Kaymer ab Donnerstag bei den Scottish Open an den Start. „Es ist schon verrückt – eben waren wir noch ein Team und wir kämpften und zitterten für einen Traum, und jetzt trifft man sich nur fünf Tage später als Wettbewerber auf dem Grün.“