Kaymer mit viel Lob für seine Kollegen

Kaymer lobt McIlroy und zieht Hut vor Woods

Doral (SID) – Deutschlands Golfstar Martin Kaymer hält die neue Nummer eins Rory McIlroy auch wirklich für den aktuell weltbesten Spieler, doch seine Bewunderung gehört Tiger Woods. „Rory verdient es, ganz oben zu stehen“, sagte der 27-Jährige aus Mettmann. Einen Vergleich mit Woods hält er jedoch angesichts der Tatsache, dass Woods 623 Wochen lang die Golfwelt dominiert hatte, für verfrüht.

„Es gibt derzeit vier, fünf Spieler, die sehr konstant spielen, aber es ist kein wirklich herausragender dabei“, so Kaymer weiter, „Rory hat das großartig gemacht, aber Luke und Lee auch.“ Luke Donald war am vergangenen Sonntag von Rory McIlroy als Nummer eins abgelöst worden, zuvor saß dessen englischer Landsmann Lee Westwood auf dem Thron. McIlroy, Donald und Westwood bilden am Donnerstag und Freitag bei der World Golf Championship in Doral/Florida einen spektakulären Flight.

Sich selbst sieht Martin Kaymer, die Nummer vier im Ranking, auf einem guten Weg. „Es ist ein langer Prozess, aber ich fühle mich mit meinem Schwung und meiner Form immer besser. Mein langes Spiel ist gut genug, Ich muss nur um die Grüns herum besser werden. Dann gibt es keine Grenzen“, so der Rheinländer, der in Doral sein letztes Turnier vor dem US Masters Anfang April in Augusta spielt.

Im vergangenen Jahr hatte Martin Kaymer selbst für acht Wochen die Weltrangliste angeführt, daher kennt er sich aus eigener Erfahrung hinreichend mit dem Druck gut aus. Um Rory McIlroy ist aber ihm nicht bange. „Er ist sehr bodenständig. Ich hoffe, dass er sich auch weiterhin auf die wesentlichen Dinge konzentriert. Aber er weiß genau, was er will und was zu tun ist“, sagte Kaymer.