Martin Kaymer fällt um sechs Plätze zurück

Kaymer mit Aussetzer, Siem im Aufwärtstrend

Akron (SID) – Deutschlands Golf-Star Martin Kaymer aus Mettmann hat sich bei der World Golf Championship in Akron/Ohio mit einem Moment der Schwäche um eine gute Ausgangsposition für den Schlusstag gebracht. Der ehemalige Weltranglisten-Erste lag am Samstag bis zum drittletzten Loch zwei unter Par, dann verhagelte sich der 27-jährige die bis dahin aussichtsreiche Tagesbilanz mit einem Triple Bogey und einem folgenden Bogey.

Mit der 72er-Runde auf dem Par-70-Kurs und insgesamt 212 Schlägen fiel Kaymer bei der Generalprobe für die PGA Championship in South Carolina (9. bis 12. August) um sechs Plätze auf den geteilten 34. Rang zurück. Bereits am Vortag hatte er bei seinem ersten Turnier nach der Trennung von Caddie Christian Donald ebenfalls mit einer 72 an Boden verloren.

Der Ratinger Marcel Siem setzte derweil seinen leichten Aufwärtstrend nach seinem 76er-Fehlstart fort. Seiner 71 vom Freitag ließ er am Samstag eine 70 folgen. Mit insgesamt 217 Schlägen verbesserte sich der 32-Jährige um acht Plätze auf den geteilten 59. Rang.

Die Führung behauptete der frühere US-Open-Champion Jim Furyk mit 199 Schlägen. Der US-Amerikaner spielte am dritten Tag den Platzstandard und liegt vor der Schlussrunde einen Schlag vor dem Südafrikaner Louis Oosthuizen. Superstar Tiger Woods (USA) verbesserte sich durch eine 68 mit insgesamt 210 Schlägen um 20 Plätze auf den geteilten 24. Rang.