Martin Kaymer feierte eine gelungene Generalprobe

Kaymer mit mäßiger Major-Generalprobe

Akron (SID) – Deutschlands Golf-Star Martin Kaymer ist eine mäßige Generalprobe für das letzte Major-Turnier des Jahres gelungen. Der ehemalige Weltranglisten-Erste beendete die glänzend besetzte World Golf Championship in Akron/Ohio mit einem Schlag über Par und landete auf dem geteilten 29. Platz. Zum Abschluss spielte er auf dem schwierigen Par-70-Kurs eine 69 und kam mit 281 Schlägen (68+72+72+69) ins Klubhaus. Für Kaymer war es das erste Turnier nach der Trennung von Caddie Christian Donald.

Sieger der mit 8,5 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung wurde der US-Amerikaner Bradley Keegan mit insgesamt 267 Schlägen vor seinen Landsleuten Steve Stricker und Jim Furyk (beide 268 Schläge). Keegan überzeugte am letzten Tag mit einer starken 64er Runde und setzte sich somit noch vor den bis dahin führenden Furyk.

Superstar Tiger Woods (USA/276) folgte auf dem geteilten achten Rang, Marcel Siem (Ratingen/288) auf der geteilten 60. Position. Ein Ausrufezeichen setzte Nordirlands Rory McIlroy (272), der letztjährige US-Open-Champion belegte den geteilten fünften Platz.

Am Donnerstag beginnt in South Carolina die PGA Championship. 2010 hatte Kaymer bei dem Turnier seinen bislang einzigen Major-Sieg gefeiert.