Martin Kaymer träumt vom Ryder Cup in Deutschland

Kaymer: „Ryder-Cup wäre Chance auf Golf-Boom“

Köln (SID) – Ein Ryder-Cup in Deutschland 2018 wäre für den Weltranglistenersten Martin Kaymer die große Chance auf einen Golfboom. „Wenn die Ryder-Cup-Bewerbung erfolgreich ist, haben wir eine Chance auf einen Boom“, sagte er zu spox.com: „Aber nur dann. Ich hoffe, dass uns die Regierung auch unterstützt, ich habe gehört, dass es da ein paar Schwierigkeiten gibt.“

Kaymer sieht eine positive Entwicklung seines Sports, der Ryder Cup habe aber eine andere Dimension und könnte ähnliche Sogwirkung haben wie das Sommermärchen im Fußball 2006. „Der Ryder Cup ist einfach mit nichts zu vergleichen. Da könnte ich noch vier Majors gewinnen, es wäre kein Vergleich zu dem, was der Ryder Cup bewirken könnte. Deutschland hat ja bei der Fußball-WM 2006 bewiesen, was für eine unglaubliche Atmosphäre entstehen kann. Vielleicht kann man ja mal irgendwann in die Nähe kommen“, sagte der 26-Jährige.

Den gestürzten Superstar Tiger Woods hat der deutsche Himmelsstürmer derweil noch lange nicht abgeschrieben: „Tiger Woods wird immer zu den Favoriten gehören. Ich bin auch überzeugt davon, dass er früher zu seiner alten Topform zurückfindet, als viele denken“, meinte der Rheinländer. Dass Woods schon beim nächsten Major-Turnier in Augusta gewinnen wird, glaubt Kaymer allerdings nicht.