Kaymer liegt zu Beginn in Portugal im Mittelfeld

Kaymer und Co. im Mittelfeld

Vilamoura (SID) – Die deutschen Golfprofis um den früheren Weltranglistenersten Martin Kaymer haben bei den Portugal Masters eine durchwachsene erste Runde gespielt. Der 30-Jährige aus Mettmann begann das Turnier der Europa Tour auf dem Par-71-Kurs in Vilamoura mit einer 70 und liegt auf einem Mittelfeldplatz damit schon sechs Schläge hinter dem Führungsduo Nicolas Colsaerts aus Belgien und Andy Sullivan aus England (beide 64).

Insgesamt sind beim mit 2,0 Millionen Euro dotierten Portugal Masters sechs deutsche Spieler am Start. Marcel Siem (Ratingen) und Florian Fritsch (Heidelberg) benötigten auf der ersten Turnierrunde 70 Schläge. Einen Schlag weniger benötigten Moritz Lampert (St.Leon-Rot) und Bernd Ritthammer (Nürnberg). Maximilian Kieffer (Düsseldorf) spielte eine 71er Runde.

Für Florian Fritsch und Moritz Lampert geht es um viel. Nur die 115 führenden Spieler in der Jahreswertung „Race to Dubai“ behalten die Spielberechtigung auf der European Tour für 2016. Fritsch lag vor dem Turnier in Portugal auf dem 119. Rang, Lampert auf Platz 151. Beide müssen also unbedingt noch ihr Preisgeld für die Saison aufbessern.