Kaymer liegt drei Schläge hinter dem Führungs-Trio

Kaymer und Siem im Gleichschritt auf Tuchfühlung

München (SID) – Deutschlands Golfstar Martin Kaymer und die deutsche Nummer zwei Marcel Siem dürfen bei der BMW International Open in München Eichenried nach einer guten Runde noch auf den Sieg hoffen. Der frühere Weltranglistenerste Kaymer (Mettmann) spielte am dritten Tag der 25. Ausgabe wie Siem eine 69 und belegt zusammen mit dem Ratinger und drei weiteren Golfern vor der Schlussrunde mit insgesamt 204 Schlägen den siebten Platz. Während Kaymer in München nach 2008 seinen zweiten Sieg anpeilt, wäre ein Erfolg von Siem Premiere.

Die Führung teilen sich drei Schläge vor den Deutschen der Schwede Alex Noren, Ernie Els aus Südafrika und der Franzose Alexander Levy.

Neben Kaymer und Siem sind nur zwei weitere deutsche Profis bei den Finalrunden bei der mit zwei Millionen Euro dotierten Veranstaltung vertreten. Bernd Ritthammer (Nürnberg) liegt mit 207 Schlägen auf Rang 20, der Düsseldorfer Maximilian Kieffer ist mit 211 Schlägen 44.