Zuversichtlich nach Jersey City: Martin Kaymer

Kaymer vor Play-off-Auftakt zuversichtlich

Jersey City (SID) – Deutschlands Golfstar Martin Kaymer nimmt seinen ersten Auftritt bei einem Play-off-Turnier der hochdotierten US-Turnierserie voller Zuversicht in Angriff. „Ich habe zur Zeit echt super viel Spaß beim Spielen, weil es langsam alles zusammen läuft“, sagte der frühere Weltranglistenerste aus Mettmann vor der ersten Runde auf dem Liberty National Golf Course in Jersey City: „Aber gerade jetzt muss ich geduldig bleiben und weitermachen.“

Die besten 120 Golfer der amerikanischen PGA-Tour haben sich für die erste von vier mit jeweils acht Millionen Dollar dotierte Veranstaltung qualifiziert. Nach dem Auftakt im US-Bundesstaat New Jersey geht es für die besten 100 weiter nach Boston. Für das dritte Turnier in Lake Forest qualifizieren sich 70 Golfer, das Finale bestreiten bei der Tour Championship in Atlanta (19. bis 22. September) die besten 30 der Gesamtwertung.

In dieser wird der 28-jährige Kaymer derzeit auch dank seines 20. Rangs am vergangenen Wochenende an Position 103 geführt. „Durch das Comeback am Sonntag in Greensboro habe ich nochmal einige Plätze gutgemacht, und ich hoffe, dass ich mindestens ins zweite Turnier nach Boston komme“, sagte er.

Im millionenschweren Rennen um den Jackpot erhält der Sieger eines einzelnen Play-off-Turniers ein Preisgeld von etwa 1,4 Millionen Dollar (umgerechnet etwa 1,05 Millionen Euro). Der Gesamtsieger der Wertung, in die auch die Ergebnisse der bisherigen Saison eingehen, darf sich über eine Rekordausschüttung von zehn Millionen Dollar (umgerechnet etwa 7,5 Millionen Euro) freuen. Gesamtführender ist derzeit US-Superstar Tiger Woods, der das Millionenspiel bereits 2007 und 2009 gewonnen hat.