Maximilian Kieffer weiter in Spitzengruppe

Kieffer fällt in Turin leicht zurück

Turin (SID) – Golfprofi Maximilian Kieffer hat bei den Italian Open im Golf Club Turin nicht an seine Traumrunde zum Auftakt anknüpfen können. Nach seiner glänzenden 65 spielte der Düsseldorfer am zweiten Tag eine 72 und fiel nach der Par-Runde vom geteilten ersten auf den geteilten siebten Rang zurück. Mit 137 Schlägen hat Kieffer, der seine Premieren-Saison auf der Europa-Tour bestreitet, nun zwei Schläge mehr auf dem Konto als das Führungstrio Felipe Aguilar (Chile), Francesco Molinari und Simon Thornton (beide Italien).

Moritz Lampert (St. Leon-Rot) dagegen verpasste nach einem weiteren schwachen Auftritt klar den Cut. Nach einer 75 zum Auftakt ließ der 21-Jährige eine 77 folgen und lag als geteilter 134. am unteren Ende des Feldes.