Maximilian Kieffer arbeitet sich nach vorne

Kieffer und Lampert machen Sprung nach oben

Valencia (SID) – Nach starken Auftritten auf der zweiten Runde haben sich die beiden Golfprofis Maximilian Kieffer (Düsseldorf) und Moritz Lampert (St. Leon-Rot) beim Europa-Tour-Turnier in Valencia weit nach vorne gearbeitet. Die beiden Neulinge blieben am zweiten Tag mit 68er-Runden vier Schläge unter dem Platzstandard und schafften damit ohne Probleme den Cut (146 Schläge). Kieffer verbesserte sich mit 143 Schlägen insgesamt um 75 Plätze auf den geteilten 22. Rang, Lampert liegt mit einem Schlag mehr auf dem Konto auf dem geteilten 30. Platz.

Die Führung zur Halbzeit bei dem mit 1,5 Millionen Dollar dotierten Wettbewerb übernahm der US-Amerikaner Peter Uihlein mit 138 Schägen (70+68) vor dem Verfolger-Trio Felipe Aguilar (Chile), Raphael Jacquelin (Frankreich) und Rikard Karlberg (Schweden/alle 139).