Maximilian Kieffer fällt auf Platz 19 zurück

Kieffer verliert Führung – Trio schafft Cut

Vilamoura (SID) – Für Golfprofi Maximilian Kieffer war der Platz ganz oben auf dem Leaderboard beim Portugal Masters nur eine kurze Momentaufnahme. Der Düsseldorfer fiel am zweiten Tag auf dem Par-71-Kurs in Vilamoura mit einer 71 und insgesamt 136 Schlägen vom ersten auf den 19. Platz zurück, schaffte damit aber ebenso sicher den Cut wie der ehemalige Weltranglistenerste Martin Kaymer (Mettmann), der nach seiner zweiten 68er-Runde die gleiche Schlagzahl aufwies.

Trotz seiner glänzenden Ausgangsposition mit Platz acht musste dagegen Marcel Siem um die Qualifikation für die beiden Schlussrunden bangen. Der Ratinger kam am Freitag nur mit einer 72 ins Klubhaus und lag mit 138 Schlägen als 44. noch im Soll. Bei zwei über Par nach 13 Löchern drohte Siem zwischenzeitlich der K.o. Doch ein Birdie an der 15 sorgte wieder für Ruhe.

Gemeinsame Spitzenreiter bei der mit zwei Millionen Euro dotierten Veranstaltung der Europa-Tour waren bei „Halbzeit“ die Engländer David Lynn und Paul Waring sowie der Südafrikaner Otto Hennie mit jeweils 130 Schlägen.