Tiger Woods verzichtet auf die British Open

Krise nicht vorbei: Woods sagt British Open ab

Kommt er wieder? Oder doch nicht? Das rätseln um Tiger Woods Gesundheitszustand nimmt kein Ende. Jetzt hat er die British Open abgesagt.

Golf-Legende Tiger Woods hat am Freitag seinen Verzicht auf die British Open Mitte Juli verzichtet. Der 40-Jährige war im vergangenen Jahr am Rücken operiert worden und ist noch nicht wieder komplett genesen. Doch im Februar behauptete sein Manager Mark Steinberg noch „Alles ist wieder im Lot“ – die Reha liefe gut…

„Es macht keinen Spaß. Es ist ein harter Weg. Ich weiß, dass es mir besser geht. Ich mache Fortschritte, aber ich bin noch nicht ganz bereit, da raus zu gehen“, sagte der 14-malige Major-Sieger.

Seit August 2015 hat Woods kein Golfturnier mehr bestritten, dennoch ist er als Vize-Kapitän für das US-amerikanische Ryder-Cup-Team in diesem Jahr vorgesehen. Ein konkretes Datum für ein mögliches Comeback gibt es jedoch nicht. „Ich würde gerne sagen nächste Woche, aber das kann ich nicht“, sagte Woods.