Moritz Lampert schafft in Tianjin den Cut

Lampert schafft in Tianjin den Cut

Tianjin (SID) – Golfprofi Moritz Lampert hat bei der China Open in Tianjin den Cut nach zwei Runden knapp geschafft. Der 20-Jährige aus St. Leon-Rot spielte auf dem Par-72-Kurs erneut eine Par-Runde und liegt zur Halbzeit auf dem geteilten 58. Platz. Der Europa-Tour-Neuling sicherte sich die Qualifikation für die letzten beiden Tage nur durch ein Birdie am 18. Loch und mit insgesamt 144 Schlägen. In Führung liegt der Finne Mikko Ilonen (132).

Für Maximilian Kieffer ist das Turnier nach 36 Löchern dagegen bereits beendet. Der Düsseldorfer verbesserte sich durch eine 73 zwar um neun Plätze auf Rang 123, nach einer schwachen 78er Runde zum Auftakt verpasste Kieffer (151) den Cut aber deutlich.

Noch schlechter schnitt Ye Wo-Cheng aus China ab. Der am ersten Turniertag mit 12 Jahren und 242 Tagen jüngste Golfer in der Geschichte der Europa-Tour spielte auch auf der zweiten Runde eine 79 und landete mit insgesamt 158 Schlägen auf dem geteilten 143. Platz.