Moritz Lampert in China auf dem 33. Rang

Lampert verpasst bestes Karriere-Resultat knapp

Tianjin (China) (SID) – Golfprofi Moritz Lampert (St. Leon-Rot) hat sein bestes Resultat auf der Europa-Tour knapp verpasst. Der 20-Jährige beendete die China Open in Tianjin nach einer 72er-Standardrunde mit insgesamt 287 Schlägen auf dem 33. Rang. Damit bleibt der 27. Platz bei den Spanish Open das beste Ergebnis des Tour-Neulings, der sich Ende 2012 über die Qualifying School die Tour-Karte gesichert hatte. Lampert erhielt 17.652 Euro.

Seine derzeit hervorragende Form bestätigte der Australier Brett Rumford mit dem zweiten Sieg nacheinander. Der 35-Jährige, der in der vergangenen Woche in Seoul triumphiert hatte, feierte mit insgesamt 272 Schlägen seinen fünften Erfolg auf der Europa-Tour. „Wiederholungstäter“ Rumford kassierte ein Presigeld in Höhe von 407.906 Euro. Maximilian Kieffer (Düsseldorf) hatte den Cut als 122. deutlich verpasst.