Alex Cejka erwischt einen schwachen Auftakt

Mäßiges Comeback in Reno für Cejka

Reno (SID) – Bei seiner Rückkehr auf die Tour hat Golfprofi Alex Cejka beim US-Turnier in Reno/Nevada eine durchwachsene Auftaktrunde gespielt. Bei dem einzigen PGA-Tour-Event mit modifizierter Stableford-Zählweise liegt der 43-jährige Münchner mit drei Punkten auf dem geteilten 86. Rang.

Der US-Amerikaner Nick Watney führt das Klassement mit 18 Punkten an. In Reno gibt es für ein Par null Punkte, für ein Birdie zwei, für ein Eagle fünf. Bogeys und Doppel-Bogeys werden mit -1 beziehungsweise -2 bestraft. Am Ende gewinnt der Spieler mit der höchsten Punktzahl nach vier Runden.

Cejka, der nach seinem zwöften Platz bei den BMW Open Ende Juni einige Turniere aus gesundheitlichen Gründen absagen musste, war im vergangenen Jahr in Reno am Cut gescheitert.