Bildschirmfoto 2015-08-24 um 17.07.37

Martin Kaymer ist nicht mehr Mitglied der PGA Tour

Martin Kaymer ist im nächsten Jahr kein ordentliches Mitglied der PGA-Tour – auf ihn verzichten, müssen wir aber nicht!

Martin Kaymer kam am vergangenen Wochenende nach North Carolina, um dort die Wyndham Championship zu spielen und die letzte Chance zu nutzen, sich für die FedEx Playoffs zu qualifizieren.

Aber er lukrative 10 Millionen US-Dollar Bonus waren nicht der einzige Grund für den 30-Jährigen. Die Wyndham Championship war Kaymers 13 PGA Tour-Event in dieser Saison – und er muss laut Regelung der Tour mindestens 15 spielen, um die Tourkarte zu halten.

Wenn er es bis zur Deutsche Bank Championship, dem zweiten Playoff-Event, geschafft hätte, hätte Kaymer 15 Turniere gespielt. Aber der Deutsche wurde am Wochenende nur 14. und landete damit im FedExCup-Ranking am Ende auf dem 139. Platz – und qualifizierte sich somit nicht für die Playoffs. Da er das Minimum an Turnieren nicht gespielt hat, ist Kaymer im nächsten kein Mitglied der Tour. So sammelt er 2016 keine FedExCup-Punkte und kann die Playoffs auch nicht mitspielen. Zudem kann er maximal 12 Turniere auf der Tour als Nichtmitglied spielen. Da er aber im nächsten Jahr als Mitglied aussetzt, kann er 2017 durch seine mehrjährige „Exemption“ (unter anderem durch seinen US Open-Sieg 2014) wieder als Tour-Mitglied spielen. Wir sehen Kaymer also weiterhin auf vielen Turnieren in den USA.