Caroline Masson überzeugte mit einer 71

Masson auf Kurs, Gal enttäuscht

Southampton (SID) – Licht und Schatten haben Caroline Masson (Gladbeck) und Sandra Gal (Düsseldorf) zum Auftakt der US Open der Frauen in Southampton/New York erlebt. Während die 24 Jahre alte Masson auf dem Par-72-Kurs als 17. mit einer 71 überzeugte, lag die vier Jahre ältere Gal nach ihrer 76er-Runde am Ende eines verkorksten Tages nur auf dem 81. Rang.

An die Spitze der mit 3,25 Millionen Dollar (umgerechnet etwa 2,5 Millionen Euro) dotierten Veranstaltung setzte sich mit 66 Schlägen die Südkoreanerin Kim Ha-Neul vor der Weltranglistenersten Park Inbee (Südkorea/67).

Masson, die ihre Premieren-Saison auf der US-Frauen-Tour bestreitet, startete mit einem Bogey denkbar schlecht in das dritte Saison-Major. Doch mit drei Birdies und einem weiteren Birdie an der 9 kletterte sie auf dem Leaderboard nach oben. Gleich sieben Bogeys unterliefen Sandra Gal, die bereits einen Tour-Sieg auf ihrem Konto hat. Dem standen lediglich drei Birdies gegenüber.