Mercedes-Benz-Markenbotschafter Adam Scott aus Australien

Mercedes-Benz bleibt “Official Patron” der PGA of America

Die Marke mit dem Stern ist seit 2010 Partner der PGA und bleibt damit Official Patron und Official Vehicle der PGA of America, der PGA Championship und der Senior PGA Championship. Hinzu kommen die US-Rechte als Official Patron des Ryder Cup 2014 und weltweite Rechte (ohne Europa) für den Ryder Cup 2016. Durch die Verlängerung wird Mercedes-Benz auch während der 100-Jahr-Feier der PGA im Jahr 2016 als Sponsor auftreten.

 

Die Partnerschaft mit der PGA of America passt perfekt zu unserer weltweiten Golf-Strategie The best or nothing. Wir sind stolz, ‚Official Patron‘ bei solch renommierten Turnieren zu sein und freuen uns auf eine fantastische Woche bei der PGA Championship 2013 in Rochester, sagt Lüder Fromm, Leiter der globalen Marketing Kommunikation bei Mercedes-Benz Cars.

 

Teilnehmer der PGA of America Championships genießen durch die Partnerschaft die neuesten Technologien in Fahrzeugen, aber auch beim Golf-Training im PGA Performance Center presented by Mercedes-Benz. Das Highlight der Fahrzeugausstellung bei der PGA Championship ist die neue S-Klasse, die die Grenzen der Technik mit den drei Entwicklungs-Schwerpunkten Intelligent Drive, Efficient Technology und Essence of Luxury auf vielen Ebenen erweitert.

 

Mercedes-Benz stellt eine Fahrzeugflotte für den Shuttleservice zur Verfügung, um den teilnehmenden Spielern ein First-Class Erlebnis zu garantieren und Mercedes-Benz Kunden eigene reservierte Parkplätze zu bieten. Bei der Mercedes-Benz Performance Drive Hole-in-One Challenge können Zuschauer zudem mit etwas Glück einen neuen GLK 250 BlueTEC gewinnen. Die Mercedes-Benz Markenbotschafter Adam Scott, Marcel Siem und Rickie Fowler spielten dort gestern ihren eigenen Nearest to the Pin-Wettbewerb und schrieben im Anschluss Autogramme für die begeisterten Zuschauer.

 

Zur Unterstützung der Initiativen der PGA, den Golfsport landesweit zu fördern, wird das Mercedes-Benz Mobile Performance Center durch die USA reisen zusammen mit PGA-Profigolfern, die Interessierten kostenlosen Unterricht bieten.

 

Wir freuen uns sehr, dass Mercedes-Benz durch die Verlängerung der Partnerschaft mit der PGA of America und unseren Turnieren erneut die Bedeutung der PGA Professional und des Golfsports unterstrichen hat, erklärt Pete Bevacqua, chief executive officer of The PGA of America.

 

Bereits seit den 1980er Jahren engagiert sich Mercedes-Benz im professionellen Golfsport. Seit 2008 ist Mercedes-Benz internationaler Partner des Masters in Augusta, und ab dem kommenden Jahr einer der drei Global Sponsors. Durch die seit 2010 bestehende Verbindung mit der PGA of America ist die Marke mit dem Stern Official Vehicle bei der PGA Championship, der Senior PGA Championship sowie dem Ryder Cup, wenn er in den USA ausgetragen wird. 2011 wurde das Golfengagement von Mercedes-Benz um die Partnerschaft mit dem ältesten Golfturnier der Welt, der Open Championship, ergänzt. Jedes Jahr nehmen mehr als 65.000 Spieler in über 60 Ländern an der MercedesTrophy, einer exklusiven Turnierserie für Amateure, teil.