Ryan Moore setzt sich mit einer 61 an die Spitze

Moore glänzt mit Rekordrunde in Las Vegas

Las Vegas (Nevada/USA) (SID) – Mit einer Rekordrunde hat sich der amerikanische Golfprofi Ryan Moore zum Auftakt der PGA-Turniers in Las Vegas an die Spitze gesetzt. Mit einer 61 blieb Moore bei der mit 4,5 Millionen Dollar (umgerechnet 3,5 Millionen Euro) dotierten Veranstaltung zehn Schläge unter Par und egalisierte damit den elf Jahre alten Kursrekord von Davis Love. Moore, der im Spielerparadies Las Vegas lebt, führt nach neun Birdies, einem Eagle und einem Bogey das Tableau vor Brendon de Jonge (Simbabwe/62 Schläge) sowie Tim Herron und John Huh (beide USA/63) an.