In Kalifornien auf Rang 113: Alex Cejka

Noch keine Gala von Woods – Cejka 113.

La Jolla (SID) – Die erhoffte große Gala ist Tiger Woods zum Auftakt seines ersten Turniers 2011 noch nicht geglückt. Der 35 Jahre alte Superstar spielte auf dem Torrey-Pines-Kurs im kalifornischen La Jolla eine 69 und kam als 22. ordentlich aus den Startlöchern. „Mein Schwung wird immer besser. Ich hatte das Gefühl, dass ich den Ball gut kontrollieren konnte und einige gute Schläge hatte“, sagte Woods. In der Weltrangliste ist der sechsmalige Turniersieger hinter den Engländer Lee Westwood und Martin Kaymer (Mettmann) auf Rang drei abgerutscht.

Fünf Schläge mehr als Tiger Woods auf dem North Course benötigte Alex Cejka am ersten Tag. Der 40 Jahre alte Münchner leistete sich auf dem schwereren South Course nach drei Birdies und drei Bogeys am Schlussloch (Par 5) eine 7 und fiel mit 74 Schlägen deutlich zurück. In der Vorwoche hatte sich Cejka in La Quinta/Kalifornien als 13. noch in guter Form präsentiert.

Spitzenreiter bei dem mit 5,8 Millionen Dollar dotierten Turnier in der Nähe von San Diego war der südkoreanische Tour-Neuling Kang Sung-hoon, der mit einer 64er Runde einen Schlag vor US-Ryder-Cup-Spieler Rickie Fowler und dessen Landsmann Alex Prugh lag. Eine hervorragende 67 spielte als Fünfter „enfant terrible“ John Daly. Dem US-Profi glückte damit in Torrey Pines die beste Runde seit seinem Sieg 2004.