So sehen Sieger aus!

Olympia-Erfolg für St. Leon-Rot

Das Privatgymnasium St. Leon-Rot (PGL) mit Spielern des Golfclubs St. Leon-Rot hat das Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ (JTFO) im Golfclub Berlin Gatow gewonnen. Kevin Klevenz, Hurly Long, Lena Schäffner, Dennis Rihm und Dominik Munder (alle GC St. Leon-Rot) triumphierten im Berliner Westen über 13 Schulen aus dem gesamten Bundesgebiet.
70 Schüler und Schülerinnen, die Landesfinalisten aus 14 Bundesländern, waren angetreten. Sie hatten sich zuvor bei den Qualifikationsturnieren unter 370 Mannschaften mit knapp 2.000 Jugendlichen bis zum Finale durchgesetzt.
Nach zwei Tagen hartem Kampf konnten sich die Schüler des PGL dann knapp gegen die Albertus-Magnus-Schule Viernheim und das Pierre-de-Coubertin Gymnasium Erfurt behaupten. Nach den klassischen Vierern am ersten Tag und den Einzeln am Finaltag standen für die St. Leon-Roter 373 Schläge zu Buche. Damit lag man am Ende drei Schläge vor Viernheim (376 Schläge) und Erfurt (388). Das beste Einzelergebnis aller Spieler erzielte Lena Schäffner mit einer 71er Runde am Schlusstag. „Wir hatten uns als Ziel gesetzt, das Turnier hier zu gewinnen“, so die Club 2018 Spielerin. „Das ist ein kleiner Schritt, um auch an die richtigen Olympischen Spiele heranzukommen. Es hat Spaß gemacht und ich finde es super, dass wir gewonnen haben.“ Geehrt wurden die stolzen Sieger durch den Bundespräsidenten Christian Wulff in der Max-Schmeling-Halle. Sie wurden von den Clubtrainerinnen Veronique Merkle und Corinna Jürges betreut.
Der Golf Club St. Leon-Rot gratuliert der Mannschaft zu diesem tollen Erfolg. Fabian Bünker (sportlicher Leiter) dazu: „Wir freuen uns, dass das PG St. Leon mit Spielern aus unserem Club den Titel bei Jugend trainiert für Olympia im ersten richtigen olympischen Golfjahr gewinnen konnte. Dies ist ein Zeichen der tollen Zusammenarbeit zwischen Schule und Golf Club und wird für einen weiteren Schub bei der Talentförderung sorgen.“