Golf: Alex Cejka hat eine Medaille im Blick

Olympia Tag 2: Cejka weiter vorne dabei – Kaymer schwächelt

Alex Cejka darf beim olympischen Golfturnier in Rio de Janeiro weiter auf eine Medaille hoffen.

Alex Cejka darf beim olympischen Golfturnier in Rio de Janeiro weiter auf eine Medaille hoffen. Der 45-Jährige spielte am Freitag mit 71 Schlägen eine Par-Runde und belegte mit insgesamt 138 Schlägen vorerst den siebten Rang. Als Cejka das Clubhaus erreichte, befanden sich noch 39 der 60 Teilnehmer auf dem Platz.

Auf den ersten neun Löchern sah es ganz danach aus, als könnte Cejka die Glanzleistung vom Vortag wiederholen. Zwei Birdies bei keinem einzigen Schlagverlust brachten ihn zwischenzeitlich auf den dritten Platz. Weil er auf den anspruchsvolleren Schlussbahnen allerdings drei Bogeys notieren musste und nur am letzten Loch ein Birdie gelang, reichte es nicht für einen Angriff auf die Spitze. Nach der zweiten Runde belegt Cejka mit insgesamt 138 Schlägen Rang 10.

Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer, der eine Medaille als Ziel ausgegeben hatte, war zu diesem Zeitpunkt bereits weit zurückgefallen. Er leistete sich bis zur Runden-Halbzeit drei Bogeys und fiel zwischenzeitlich sogar aus den Top 30 – liegt aber nach zwei Runden auf Rang 22 (141 Schläge).

Lesen Sie auch, wie sich Kaymer und Cejka in der ersten Runde geschlagen haben.