Park Inbee gewann auch das dritte Major der Saison

Park feiert Major-Hattrick, Masson abgeschlagen

Southampton (SID) – Profigolferin Inbee Park hat sich mit einem Major-Hattrick in die Geschichtsbücher eingetragen. Die Weltranglistenerste aus Südkorea triumphierte bei der US Open in Southampton/New York mit 280 Schlägen und gewann damit auch das dritte Major der Saison – das war bislang nur vor 63 Jahren der legendären Amerikanerin Babe Zaharias gelungen. Zweite wurde ihre Landsfrau In-Kyung Kim mit vier Schlägen Rückstand.

Ein Siegscheck über 585.000 Dollar versüßte den Triumph der 24-Jährigen Park, die mit einem weiteren Titel bei der British Open im schottischen St. Andrews (1. bis 4. August) für ein Novum sorgen könnte: Vier Major-Turniere konnte in einer Saison sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern noch niemand gewinnen.

Caroline Masson (Gladbeck) beendete die mit 3,25 Millionen Dollar dotierte Veranstaltung bei schwierigen Bedingungen nach einer 78 und 304 Schlägen insgesamt auf dem geteilten 54. Platz. Die Düsseldorferin Sandra Gal war vor dem Wochenende am Cut gescheitert.

Neben dem heftigen Wind machte Masson eine Zerrung im Rücken zu schaffen. „Ich konnte meinen Driver nicht mehr richtig durchziehen und so fehlte die Länge in den Schlägen, die auf dem Platz so wichtig ist“, schrieb die 24 Jahre alte Debütantin auf der US-Tour: „Das war natürlich enttäuschend, aber wenigstens konnte ich das Turnier durchspielen!“