Tatjana Pietsch und Marc Mazur.

Pietsch und Mazur erfolgreich

Tatjana Pietsch vom Hamburger GC hat sich im Stechen gegen ihre Clubkameradin Nina Hauptfleisch den Titel bei den Deutschen Meisterschaften der Mid-Amateure gesichert, die am 23. und 24. Juni im Golf-Club auf der Wendlohe stattfanden. Bronze ging an Sylvia Wilms vom G&LC Schmitzhof. Bei den Männern setzte sich Marc Mazur (Stuttgarter GC Solitude) mit dem Gesamtergebnis von +2 vor Martin Birkholz und Alexander Negelein (beide +7) durch.
Tatjana Pietsch mit Runden von 78 und 75 Schlägen und Titelverteidigerin Nina Hauptfleisch mit Ergebnissen von 73 und 80 Schlägen lagen nach der zweiten von zwei Zählspielrunden genau gleich auf bei +9 und mussten die Siegerin im Stechen ermitteln. Am ersten Extraloch hatte Pietsch das bessere Ende auf ihrer Seite und holte sich damit den Titel von Hauptfleisch zurück, den sie 2010 an selber Stelle schon einmal gewonnen hatte.
Mazur vor Birkholz
Bei den Männern war die Entscheidung nicht ganz so spannend wie bei den Damen. Marc Mazur vom Stuttgarter GC Solitude kam mit dem 18 Löcher andauernden, von starken Böen begleiteten Dauerregen von Hamburg am besten zurecht. Seiner 71 am ersten Tag ließ er eine 75 folgen und sicherte sich damit letztlich recht deutlich mit fünf Schlägen Vorsprung den Titel vor Seriensieger Martin Birkholz vom G&LC Schmitzhof und Alexander Negelein vom GC Altenhof.

Für ein besonderes Highlight sorgte am zweiten Tag Lokalmatador Kai Witte, der den Ball auf Bahn 2 zum Eagle einlochte.
 
Weitere Informationen
http://www.golf.de/dm-senioren-jungsenioren-2012