Foehr_17G_ Eroeff AGD 1_R14 Model (1)

Platzumbau im Golf Club Föhr

Hamburg – Der Golf Club Föhr wird noch attraktiver. Die erst vor vier Jahren auf 27 Löcher erweiterte Anlage wird erneut optimiert, so dass die drei 9-Löcher-Runden sportlich und längenmäßig mit jeweils rund 3000 Metern gleichwertig werden. Start und Ende jeder Halbrunde werden zudem künftig in der Nähe des Clubhauses sein. 

Die Mitglieder des zweitältesten Golfclubs in Schleswig-Holstein billigten den Vorschlag des Vorstandes um Präsident Joachim Schweim auf der jährlichen Mitgliederversammlung zu Ostern einstimmig. Die Entwürfe für den erneuten Umbau stammen von Christian Althaus, der bereits für die Erweiterung des Platzes verantwortlich war, damals allerdings noch als Angestellter des Architekturbüros von Christian Staedler. Inzwischen ist der junge Golfplatz-Architekt selbständig tätig. 

Der Ausbau war in den Augen der Verantwortlichen nötig geworden, weil die dritte Halbrunde, die so genannten gelben Löcher seit der Erweiterung auf 27 Löcher ein wenig ins abseits geraten waren. Sie werden nun komplett umgepflügt und mit einer attraktiven Wasserlandschaft neu eröffnet werden. Damit entstehen auf Föhr drei 9-Löcher-Kurse mit Wald, Dünen und Wasser. Da zusätzlich zu diesen Baumaßnahmen auch der Caddyschuppen und das Sekretariat erweitert werden, belaufen sich die Umbaumaßnahmen zusammen auf 1,45 Millionen Euro. 30 Prozent des Kapitalbedarfs sind bereits durch Spenden der Mitglieder gedeckt. 

Der neue Platz soll voraussichtlich im Herbst 2014 mit einem soft-opening eingeweiht werden, bevor der reguläre Spielbetrieb im Frühjahr 2015 beginnen wird. Während der Umbauphase ist gewährleistet, dass immer 18 Löcher geöffnet sind, auch wenn lediglich fünf Löcher von den Baumaßnahmen unberührt bleiben werden.


  1. Cathrin Kreuseler

    Spannend empfinde ich zudem den Fakt, dass jeder Kurs eine eigene Fahne bekommen hat. Diese sind in den Farben des Clubs: rot, gelb und blau gehalten.

    In einem Überflug-Video wird zumindest der rote und gelbe Kurs auf der Webseite näher beleuchtet: http://www.golfclubfoehr.de/111.html

    Greenfee ist möglich aber das Handicap muss bei mindestens 54 liegen. Auch darf nur gespielt werden, wenn man Mitglied in einem Golfverein ist der dem DGV angehört.

    Zudem werden Spieler mit einem Handicap zwischen 46 und 54 etwas „gesondert“ behandelt, da diese nicht immer spielen dürfen.

    Föhr freut sich über weitere Golfer 😉

    C. Kreuseler


Schreibe einen neuen Kommentar