Kaymer bleibt in Florida unter seinen Möglichkeiten

Players Championship: Kaymer stürzt nach schwacher Schlussrunde weiter ab

Ponte Vedra Beach (SID) – Golfprofi Martin Kaymer (30) hat die Players Championship mit seiner schwächsten Runde beendet. Der Titelverteidiger aus Mettmann blieb am Sonntag in Ponte Vedra Beach/Florida mit einer 76 vier Schläge über Par und rutschte von Position 31 ins untere Mittelfeld ab (288 Schläge). Die Bestplatzierten um Chris Kirk (USA) waren am späten Sonntagabend (MESZ) noch auf ihrer Runde.

Einen weiteren Tag zum Vergessen erlebte auch Alex Cejka (München). Der 44-Jährige benötigte zum Abschluss sechs Schläge über Par und beendete das Turnier am Ende des Feldes (299). Kaum besser lief es für US-Superstar Tiger Woods (291), der zum Abschluss Par spielte.

Die Players Championship gilt als fünftes Major der Saison und ist mit zehn Millionen Dollar dotiert. Der Sieger erhält eine Prämie in Höhe von 1,8 Millionen Dollar.