Porsche Generations Open am 9. Juli 2016 auf der Golfanlage Elfrather Mühle. Ein Spieler in der Tee Box kurz vor dem Abschlag

Porsche Generations Open: Erfolgreicher Start

Nach dem ersten Turnier der Porsche Generations Open liegen gleich zwei Teams an der Spitze.

Strahlend blauer Himmel, 30 Teams und eine historische Kanone zum Start: Das war das erste Turnier der Porsche Generations Open auf der Anlage des G&CC an der Elfrather Mühle bei Düsseldorf.

Denn Porsche weitet sein Golfsport-Engagement aus. Bei der neugeschaffenen Porsche Generations Open treten Amateurgolf-Teams gegeneinander an, deren Mitglieder aus zwei unterschiedlichen Generationen stammen. Und das erste Event ist nun abgeschlossen. Zwei folgen noch.

Die Turniere sind als Wettspiel über neun Löcher angelegt, das als 2er-Scramble ausgetragen wird. In der „Verlängerung“ wartet an Spielbahn Nummer zehn eine völlig neuartige Drive-und-Putt-Challenge auf die Teilnehmer, bei der weitere Punkte errungen werden können: Im Fahrsimulator legt das eine Teammitglied so schnell wie möglich zwei Runden auf einer vordefinierten Strecke zurück. Auf dem Putting-Green verkürzt das andere Mitglied mit jedem getroffenen Putt die Gesamtfahrzeit um 5 Sekunden.

Jeweils 30 Zweier-Teams spielen bei drei exklusiven Veranstaltungen in Deutschland um einen einzigartigen Preis. Dem Gewinner-Team in der Gesamtwertung aller drei Events winken zwei Startplätze für das ProAm-Turnier der Porsche European Open 2016 am 21. September im bayerischen Bad Griesbach, an dem auch der deutsche Weltklassespieler Martin Kaymer teilnimmt.

An der Spitze liegen punktgleich zwei Teams: "The Beautifull and the beast" und "Dimple Minds"

An der Spitze liegen punktgleich zwei Teams: „The Beautifull and the Beast“ und die „Dimple Minds“

An der Spitze liegen nach dem ersten Turnier gleich zwei Gewinner-Teams. „The Beautifull and the Beast“ und „Dimple Minds“ konnten über die 10 Löcher eine Gesamtpunktzahl von jeweils 104 Punkten erspielen.

Weiter geht es jetzt im Schloss Nippenburg bei Stuttgart am 30. Juli und im Schloss Lüdersburg bei Hamburg am 06. August. Interesse an einer Tee-Time? Dann sollten Sie jetzt schnell sein. Denn beide Turniere sind bereits ausgebucht, Anfragen für die Warteliste werden aber noch angenommen. Die Voraussetzungen: Beide Teammitglieder sind über 18, der Altersunterschied liegt bei mindestens 20 Jahren und ein Handicap von mindestens 36. Weitere Infos: www.generations-open.de