bildschirmfoto2014-06-04um15.53.09.png

Race to Ryder Cup

Das Jahr 2014 steht im Zeichen des Ryder Cups! So auch auf den beiden norddeutschen Top-Anlagen Gut Apeldör und Gut Kaden. Zusammen mit Hanfft Golf Projects haben die beiden Anlagen das RACE to RYDER CUP ins Leben gerufen.

In einer Serie über vier Turniere (10. Mai und 7. Juni Gut Apeldör, 9. Juni und 25. Juli Gut Kaden) können Flüge, Dauerkarten, und Hotelübernachtungen für das größte Golf-Spektakel des Jahres gewonnen werden dem Ryder Cup 2014 vom 24. – 29. September im schottischen Gleneagles.
Die vier Turniere werden im Einzel-Stableford-Modus über 18 Löcher (vorgabenwirksam, max. Turniervorgabe Hcp 28) für Spieler ab 18 Jahre ausgetragen. Die Brutto- und Netto-Ergebnisse des Tageswertung werden für die Galvin Green-Gesamtwertung in einem separaten Punktesystem addiert (siehe Turnierausschreibung: www.apeldoer.de und www.gutkaden.de). Die drei besten Ergebnisse pro Spieler fließen in die Gesamtwertung ein.

Aktuell führt Sven Wermke (Gut Apeldör) die Galvin Green-Gesamtwertung an. Zum Race to Ryder Cup-Auftakt am 10. Mai auf Gut Apeldör erwischte der 6,8-Handicapper einen Sahnetag. Mit dem Sieg in der Brutto-Wertung (28 Punkte) und Rang zwei im Netto (38 Punkte) sicherte er sich 19 Gesamtwertungspunkte nur ein Punkt unter der Maximalausbeute. Ihm auf den Fersen sind Dirk Bieringer (Gut Apeldör) und Michael Korb (Gut Bissenmoor/beide 12 Punkte).
Da es ein Streichergebnis gibt, haben noch alle Teilnehmer Chancen auf den  Hauptgewinn eine Reise für zwei Personen zum Ryder Cup nach Gleneagles. Das gilt auch für Nachzügler, Spätentschlossene und Neueinsteiger. Die zweite Etappe des Race to Ryder Cup steigt am 7. Juni auf Gut Apeldör.
Die Tagessieger der Brutto- und Nettowertung (1. – 3. Platz) gewinnen Hotel- und Greenfee-Gutscheine für zwei Personen auf Gut Apeldör oder Gut Kaden. Das Startgeld beträgt pro Turnier 70 Euro.    

Anmeldung auf den jeweiligen Homepages oder per E-Mail an info@apeldoer.de oder info@gutkaden.de