Rookie Ted Potter jr. siegt auf der US-Tour

Rookie Potter feiert Premierensieg

White Sulfur Springs (SID) – Ted Potter jr. hat beim Golfturnier in White Sulfur Springs/West Virginia seinen ersten Sieg auf der US-Tour gefeiert. Der Rookie setzte sich im Stechen am dritten Extra-Loch gegen seinen amerikanischen Landsmann Troy Kelly durch. Beide hatten auf dem Par-70-Kurs 264 Schläge benötigt.

Der 28-jährige Potter, 218. der Weltrangliste, machte den Erfolg durch ein Birdie perfekt und erhielt einen Siegerscheck in Höhe von 1,1 Millionen Dollar (895.000 Euro). Bei den vorherigen fünf Turnieren hatte der Linkshänder jeweils den Cut verpasst.

US-Open-Sieger Webb Simpson (269) musste sich beim Greenbrier Classic mit dem geteilten siebten Platz begnügen. Der 26-jährige Amerikaner hatte nach drei Runden geführt, sich mit einer 73 am Schlusstag aber um alle Siegchancen gebracht.

Der 14-malige Major-Gewinner Tiger Woods (USA) war in White Sulfur Springs nur eine Woche nach seinem Sieg in Bethesda am Cut gescheitert. Für den 36 Jahre alten Superstar war damit erst zum neunten Mal in seiner Karriere ein PGA-Turnier zur Halbzeit beendet. Deutsche Golfprofis waren in West Virginia nicht am Start.