Ratlos: Lee Westwood und Luke Donald

Ryder Cup: Bradley/Mickelson bauen Führung aus

Medinah/Köln (SID) – (SID) – Ohne seinen Reservisten Martin Kaymer hat Titelverteidiger Europa am zweiten Tag des 39. Ryder Cups der Golfer in Medinah/Illinois zu Beginn seiner Aufholjagd weitere Rückschläge verkraften müssen. Nach den Foursomes und der dritten Vierer-Runde führte Gastgeber USA mit 8:4 und baute seinen Vorsprung damit aus.

Die Engländer Lee Westwood und Luke Donald unterlagen der amerikanischen Top-Paarung Keegan Bradley/Phil Mickelson deutlich mit 7 und 6. Jason Dufner/Zach Johnson punkteten beim 2 und 1 gegen Nicolas Colsaerts/Sergio Garcia (Belgien/Spanien) für den Gastgeber ebenso wie Jim Furyk/Brandt Snedeker beim 1 auf gegen die Nordiren Rory McIlroy/Graeme McDowell. Einzig die Engländer Justin Rose/Ian Poulter sicherten mit 1 auf gegen Bubba Watson/Webb Simpson ihrem Team einen Zähler.

Kaymer war nach seiner schwachen Leistung am Freitag nicht für die Vierer-Runden am Samstag nominiert worden. Damit geht er nur noch in den Einzeln am Sonntag an den Abschlag.

Die USA benötigen als Herausforderer 14,5 Punkte, um das prestigeträchtige Duell für sich zu entscheiden, Europa genügen 14 Zähler.