Drei Wildcards zur Verfügung: Paul McGinley

Ryder Cup: Europa-Kapitän hat drei Wildcards

Gleneagles (SID) – Der Kapitän des europäischen Ryder-Cup-Teams, Paul McGinley, darf für den Kontinentalvergleich gegen die USA vom 26. bis 28. September im schottischen Gleneagles drei Spieler per Wildcard nominieren. Dies ist eine „Freikarte“ mehr, als sein Vorgänger Jose Maria Olazabal (Spanien) im vergangenen Jahr in Medinah/Illinois beim Sieg gegen die Amerikaner hatte. Auch US-Kapitän Tom Watson darf drei Spieler nach eigenem Gutdünken auswählen.

Der Ire Paul McGinley, der den Ryder Cup als Spieler bei seinen drei Teilnahmen dreimal gewann (2002, 2004 und 2006), hält ansonsten an den Qualifikations-Kriterien von 2012 fest. Die besten vier Spieler der Europa-Saisonliste kommen ins Team, ebenso die besten fünf Europäer der Weltrangliste.

Sollten sich Doubletten ergeben, würde das zwölfköpfige Team mit weiteren Spielern der Weltrangliste aufgefüllt. Auftakt der Qualifikation ist die Wales Open vom 5. bis 8. September 2013.