Donald (l.) und McIlroy sind im Team Europa

Ryder Cup: Europa mit Kaymer und starken Leadern

Köln (SID) – Deutschlands Golfstar Martin Kaymer hat sich das zehnte und letzte automatische Ticket für den Ryder Cup vom 28. bis 30. September in Medinah vor den Toren Chicagos gesichert. Der Belgier Nicolas Colsaerts hatte am Sonntag in Gleaneagles noch die Chance, mit Platz eins oder zwei Kaymer zu verdrängen, belegte aber nur den 19. Rang. Als Nummer 25 der Welt ist Kaymer bei seiner zweiten Teilnahme nach 2010 in Newport/Wales die Nummer acht in einem Team, das starke und erfahrene Leader hat.

In Rory McIlroy (Nordirland), Luke Donald und Lee Westwood (beide England) stellt das Team Europa die Nummer eins, zwei und vier der Welt. Dazu kommen Justin Rose (England/Nr. 9), Graeme McDowell (Nordirland/13), Sergio Garcia (Spanien/18) und Francesco Molinari (22). Hinter Kaymer rangieren Gleneagles-Gewinner Paul Lawrie (Schottland/30) und Peter Hanson (Schweden/32). Die Wildcards erhalten Ian Poulter (England/23) und Nicolas Colsaerts (Belgien/34). Das teilte Teamkapitän José María Olazabal (Spanien) am Montag mit.

Stars im US-Team sind Tiger Woods und Phil Mickelson, der mit seiner neunten Teilnahme für einen US-Rekord sorgt. Dazu kommen Bubba Watson, Jason Dufner, Keegan Bradley, Webb Simpson, Zach Johnson und Matt Kuchar. Kapitän Davis Love III verfügt über vier Wildcards, die er am Dienstag vergeben will.