Bildschirmfoto 2015-08-11 um 11.26.33

Ryder Cup: Go Deutschland 2022

Machen Sie jetzt mit bei der Golfball-Challenge und gewinnen Sie handsignierte Bälle von Martin Kaymer

Die Zeit ist reif für den Ryder Cup in Deutschland! Go Deutschland 2022 will das einzigartige, emotionalste und prestigeträchtigste Golfturnier der Welt 2022 nach Deutschland holen. Und Sie können dieses Projekt unterstützen!

Machen Sie mit bei der viralen Golfball-Challenge und werden Sie so selbst zum Botschafter für GoDeutschland22. Die deutschen Top-Profis Martin Kaymer, Marcel Siem, Max Kieffer, Florian Fritsch, Moritz Lampert und Dominic Foos haben den Anfang gemacht und in Videos gezeigt, wie oft sie einen Golfball mit den Füßen jonglieren können – und andere Spitzensportler nominiert.

Zeig auch Sie, was Sie können und treten Sie gegen die GoDeutschland22-Botschafter an. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir der Welt zeigen, dass Deutschland bereit ist für den Ryder Cup 2022!

Und so geht’s:

– Video drehen und Freunde nominieren

– Auf Deiner Facebook-Page hochladen

– Wichtig: den Post mit @GoDeutschland22 und #godeutschland22 markieren

Und Sie können auch etwas gewinnen: Bis Ende September suchen und belohnen wir die besten Ergebnisse der Golfball-Challenge. Strengen Sie sich also an und holen Sie eines der exklusiven GoDeutschland22-Geschenke, signiert von Stars wie Sir Nick Faldo, Martin Kaymer, Marcel Siem, Max Kieffer, Moritz Lampert und Dominic Foos.

 

Mehr Infos auch hier.

Lesen Sie auch: Das Video zur Golfball-Challenge von Martin Kaymer


  1. hans buchholz

    ich empfinde es als eine unverschämte zumutung, dass ich mit der familie in den nächsten 10 jahren eine aktion unterstützen muss, die dem normalgolfer völlig egal ist und noch nicht einmal im free-tv angesehen werden kann.

    hans buchholz

  2. Carli Underberg

    Servus Herr Buchholz, mit Ihrem Ärger stehen Sie nicht alleine da. Ich möchte mich jedoch dafür stark machen, dass alle Golfer Ihren Beitrag leisten, um ein so großes Event nach Deutschland zu bekommen. Wir haben bei der Heim-WM 2006 gesehen, welche Impulse so eine Großveranstaltung dem Fußball gegeben hat. Bereits Jahre vor Ausrichtung und erst Recht danach. Ich bin überzeugt, dass auch der Golfsport in Deutschland einen Schritt nach vorne machen wird, sollten wir den RC tatsächlich bekommen. Und bedenkt man, wie viele Bälle wir (auf jeden Fall ich) im Jahr in den Teich schieße, sind die 3 Euro im Jahr wirklich im Rahmen. Ich halte es da mit Alexandre Dumas: „Einer für alle, alle für einen!“

  3. JS

    Das was Herr B. hier anspricht bzw. ausspricht ist eigentlich peinlich! Auch wir Normalgolfer sollten uns freuen , mit einem kleinen Betrag den Ryder Cup nach Deutschland zu holen! Und der Beitrag ist nun wirklich in einer solchen Höhe das Ihn jeder , aber auch wirklich jeder , ohne Probleme aufbringen kann. Sollte Herr B. damit ein Problem haben spende ich Ihm gerne jedes Jahr im Gegenwert Bälle!!!!


Schreibe einen neuen Kommentar