Rory McIlroy spricht sich gegen Bernhard Langer aus

Ryder Cup: Kapitän McIlroy gegen Langer-Nominierung

Akron (SID) – British-Open-Sieger Rory McIlroy hat sich im Vorfeld des Einladungsturniers in Akron/Ohio gegen eine Nominierung von Deutschlands Golf-Idol Bernhard Langer für den Ryder Cup ausgesprochen. „Was er dieses Jahr geleistet hat, verdient höchsten Respekt“, so McIlroy. „Was ein bisschen gegen ihn spricht, ist der Teamgedanke. Nur die erfahrenen Spieler haben mit ihm gespielt, er gehört zu einer anderen Generation“, sagte der Kapitän der europäischen Auswahl weiter.

Langer hatte zuletzt bei der Senior British Open in Porthcawl/Wales nicht nur seinen vierten Major-Sieg auf der Senior Tour eingefahren, sondern auch einen Rekord aufgestellt. Der zweimalige US-Masters-Sieger hatte mit souveränen 13 Schlägen Vorsprung vor dem Zweitplatzierten gewonnen – die höchste Differenz in der Geschichte der Veranstaltung.

McIlroy hofft laut des Online-Portals golf.de trotzdem auf Langers Unterstützung. „Ich wäre absolut dafür, dass sie uns als Vize-Kapitäne unterstützen, aber sie (Langer und Colin Montgomerie, Anm.d.Red.) sollten nicht als Spieler dabei sein“, so der Nordire. Das traditionelle Kräftemessen zwischen den besten Golfern aus den USA und Europa findet vom 23. bis 28. September im schottischen Gleneagels statt.