Europa und USA liegen gleichauf

Ryder Cup: Kaymer sieht 2:2 bei Foursomes

Medinah (Illinois/USA) (SID) – Titelverteidiger Europa liegt nach den vier Auftaktrunden beim 39. Ryder Cup in Medinah/Illinois gleichauf mit Gastgeber USA. Vor den Toren Chicagos erwischte das Team um Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer, der zunächst zuschauen musste, einen ordentlichen Start und erreichte in den beginnenden Foursomes ein 2:2.

Für Europa holten Rory McIlroy/Graeme McDowell (beide Irland) gegen Jim Furyk/Brandt Snedeker mit 1 auf sowie die Engländer Ian Poulter/Justin Rose gegen Steve Stricker/Tiger Woods mit 2 und 1 die Punkte. Aufseiten der USA waren Phil Mickelson/Keegan Bradley gegen Luke Donald/Sergio Garcia (England/Spanien) mit 4 und 3 erfolgreich. Zudem bezwangen Jason Dufner/Zach Johnson den Engländer Lee Westwood und Francesco Molinari aus Italien mit 3 und 2.

Am Abend standen noch vier Fourballs auf dem Programm, bei denen Kaymer zusammen mit Rose gegen Dustin Johnson/Matt Kuchar antrat. Dabei spielen alle vier Golfer ihren eigenen Ball, gewertet wird am Ende eines jeden Lochs das bessere Ergebnis innerhalb eines Duos.