Europa und USA liegen gleichauf

Ryder Cup: Kaymer sieht 2:2 bei Foursomes

Medinah (Illinois/USA) (SID) – Titelverteidiger Europa ist am ersten Tag des 39. Ryder Cups in Medinah/Illinois ins Hintertreffen geraten. Das Team um Deutschlands Golfstar Martin Kaymer lag nach den ersten fünf von acht Duellen gegen Gastgeber USA 2:3 zurück. Auch in zwei der drei weiteren Begegnungen, die im Matchplay-Format ausgetragen wurden, führten die Amerikaner deutlich.

Den dritten Punkt für die Heimmannschaft holten mit einer überragenden Leistung Masters-Gewinner Bubba Watson und US-Open-Champion Webb Simpson. Sie besiegten den Schotten Paul Lawrie und den Schweden Peter Hanson mit 5 und 4. Kaymer lag zu diesem Zeitpunkt mit dem Engländer Justin Rose nach neun Löchern gegen Dustin Johnson/Matt Kuchar drei Lochgewinne zurück.

Nach den beginnenden Foursomes am Vormittag in der Nähe von Chicago hatte es noch 2:2 gestanden. Am Samstag folgen erneut jeweils vier weitere Foursomes und Fourballs, ehe die zwölf Einzel am Sonntag entscheiden. Die USA benötigen als Herausforderer 14,5 Punkte, Europa genügen 14 Zähler.