Kaymer und Björn müssen einen Rückstand aufholen

Ryder Cup: Kaymer/Björn schwächeln nach gutem Start

Gleneagles (SID) – Martin Kaymer (Mettmann) und Thomas Björn (Dänemark) haben beim 40. Ryder Cup in Gleneagles/Schottland erneut eine frühe Führung verspielt. In den Fourballs zum Auftakt des zweiten Tages liegen die beiden nach neun Bahnen gegen das US-Duo Patrick Reed/Jordan Spieth mit einem Lochgewinn zurück. Nach drei Bahnen hatten Kaymer/Björn mit zwei Lochgewinnen geführt.

Bei Kaymer und Björn dürften damit Erinnerungen an den ersten Tag geweckt werden. Gegen Jimmy Walker/Rickie Fowler hatte die Paarung dank eines starken Auftakts bis zum letzten Loch in Führung gelegen und dann noch den späten „Ausgleich“ kassiert.