Vom 30. September bis zum 3. Oktober findet das Deka Golf-Cup Finale statt.

Saisonhöhepunkt des Deka Golf-Cup 2012

Für den Saisonhöhepunkt in der Mainmetropole haben sich die besten Amateurgolfer aus rund 70 Qualifikationsturnieren und sechs Regionalfinals qualifiziert. Auf anspruchsvollen Fairways mit Blick auf die imposante Frankfurter Skyline entscheidet sich, wer die Nachfolger der Vorjahressieger Chris Utermarck und Ben Becker sein werden. Den siegreichen Sportlern winkt die automatische Qualifikation für das Finale um den Deka Golf-Cup 2013.
Die Golf-Amateurserie findet in diesem Jahr zum zehnten Mal statt. Traditionell werden die Ausscheidungsturniere von den am Deka Golf-Cup teilnehmenden Sparkassen ausgerichtet. Die Sieger dieser regionalen Turniere qualifizierten sich für eines der sechs Regionalfinals, die 2012 in den Golfclubs Hamburg, St. Leon-Rot, Hof Trages, München, Göttingen-Hardenberg und Köln-Lärchenhof über den Rasen gingen.
Im Rahmen seines umfangreichen Golf-Engagements fördert der zentrale Asset Manager der Sparkassen-Finanzgruppe 2012 über den Deka Golf-Cup hinaus erneut rund 150 Benefizturniere zugunsten der Deutschen Krebshilfe und Deutschen Kinderkrebshilfe als Generalsponsor. Abseits der Fairways bietet die DekaBank eine breite Palette an Fondsprodukten und Dienstleistungen für Privatkunden und institutionelle Anleger an.