Sandra Gal liegt weiterhin auf Top-10-Kurs

Sandra Gal in Williamsburg auf Top-10-Kurs

Williamsburg (SID) – Profigolferin Sandra Gal hat beim US-Damen-Turnier in Williamsburg/Virginia weiter alle Chancen auf ihr erstes Top-10-Ergebnis des Jahres. Die Düsseldorferin benötigte zwar auf der dritten Runde auf dem Par-71-Kurs 73 Schläge, liegt aber mit insgesamt 210 Schlägen gemeinsam mit der US-Amerikanerin Mo Martin auf dem zehnten Platz.

Am Samstag glückte Gal nur sehr wenig. Die Abschläge mit ihrem neuen Driver („Ich liebe ihn“) fanden nur in 6 von 14 Fällen das Fairway, zudem offenbarte sie beim Putten Schwächen. So standen am Ende drei Birdies, drei Bogeys und ein Doppel-Bogey an Loch 11 (Par 4) zu Buche. Spitzenreiterin vor den letzten 18 Löchern war die Amerikanerin Cristie Kerr mit 203 Schlägen. Zwei Schläge mehr benötigten auf Platz zwei die Norwegerin Suzann Pettersen und Stacy Lewis aus den USA.

Caroline Masson (Gladbeck) war bei der mit 1,3 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung frühzeitig ausgeschieden. Die 23-Jährige scheiterte mit 148 Schlägen klar am Cut (145). „Bei nur einem Birdie sind sieben Bogeys in Runde zwei einfach zu viel. Das reicht nicht. Die letzten Wochen waren ganz schön anstrengend, und ich freue mich jetzt auf eine Woche zu Hause“, sagte Masson nach ihrer 77 am zweiten Tag.