Sandra Gal musste ihre Runde vorzeitig beenden

Schwere Gewitter stoppen Profigolferinnen Gal und Masson

Rogers (SID) – Zwei schwere Gewitter über Arkansas haben die beiden deutschen Profigolferinnen Sandra Gal (Düsseldorf) und Caroline Masson (Gladbeck) beim US-Turnier in Rogers gestoppt. Gal musste ihre Auftaktrunde, die wegen des schlechten Wetters erst mit vierstündiger Verspätung begonnen hatte, nach 15 Löchern wegen Dunkelheit vorzeitig beenden. Zu diesem Zeitpunkt lag die 30-Jährige auf dem Par-71-Kurs zwei unter Platzstandard.

Weniger gut kam Masson aus den Startlöchern. Die 26-Jährige rangierte nach Doppel-Bogeys an der 3 und 4 sowie einem weiteren Schlagverlust an der 9 mit fünf über Par im hinteren Feld des Leaderboards. Spitzenreiterin zum Zeitpunkt des Abbruchs war die Südkoreanerin Hur Mi Jung mit acht unter Par nach 14 gespielten Löchern.