Zeigt sich auch in Australien in guter Form: Scott

Scott glänzt bei Australian Open mit Platzrekord

Sydney (SID) – US-Masters-Champion Adam Scott aus Australien hat auf seinem Weg zum „Grand Slam“ auf dem Fünften Kontinent mit einem Platzrekord geglänzt. Der Weltranglistenzweite stellte am ersten Tag der Australian Open mit einer 62er-Runde nach zehn Birdies einen Platzrekord im Sydney Golf Club auf und setzte sich souverän an die Spitze des Leaderboards. Drei Schläge dahinter lagen der Amerikaner John Young Kim und der Kanadier Ryan Yip mit jeweils 65 Schlägen. Der ehemalige Weltranglistenerste Rory McIlroy kam nach einer wechselhaften Runde und Schwächen auf den Grüns mit einer 69 und Platz 16 ins Klubhaus.

Adam Scott begann seinen Arbeitstag furios. An den ersten sechs Löchern glückten ihm sechs Birdies. Danach musste Scott allerdings um einige Pars kämpfen, ehe er zum Abschluss noch einmal vier Birdies spielte. „Das war ein wunderschöner Morgen für Golf. Die Bedingungen waren hervorragend. Es ist aber auch unglaublich, wie sich die Emotionen innerhalb von 18 Löchern um 360 Grad drehen können“, sagte der Australier.

Scott wäre erst der zweite Spieler, dem der „Australian Grand Slam“ gewinnen würde. Zuvor hatte nur sein Landsmann Robert Allenby 2005 die Australian PGA, das Australian Masters und zum Abschluss auch die Australian Open gewinnen können.