Zeigte sich verbessert: Marcel Siem

Siem bei Scottish Open verbessert, Kieffer vor dem Aus

Aberdeen (SID) – Der deutsche Golfprofi Marcel Siem hat sich auf der zweiten Runde beim Europa-Turnier im schottischen Aberdeen am Freitag in verbesserter Verfassung gezeigt. Der Ratinger legte auf dem Par-71-Kurs mit einer 69 eine um vier Schläge bessere Runde hin als zum Auftakt und schob sich mit insgesamt 142 Schlägen ins Mittelfeld vor.

Allerdings leistete sich der 33-Jährige am drittletzten und vorletzten Loch jeweils ein Bogey und musste um den Cut zittern.

Dies galt umso mehr für den zweiten Deutschen Maximilian Kieffer. Nachdem etwa die Hälfte der Starter das Klubhaus erreicht hatte, lag der Düsseldorfer nach seiner 73-er Runde über dem erwarteten Cut. Schuld waren zwei Double-Bogeys an Loch 14 und 18. Am Donnerstag hatte der 24-Jährige mit einer 71er-Runde noch Platzstandard gespielt und sich vor Siem platzieren können. 

Bei dem mit 3,0 Millionen Pfund (rund 3,75 Millionen Euro) dotierten Turnier wechselte die Führung am Freitag regelmäßig. Dies hatte nicht zuletzt mit der schwachen Leistung von Rory McIlroy zusammen. Nachdem der zweimalige Major-Sieger aus Nordirland am Donnerstag mit einer 64er-Runde noch Platzrekord gespielt hatte, lag er nach der Hälfte seiner zweiten Runde zwei Schläge über Par.

In Führung lagen am späten Nachmittag der Engländer Justin Rose der Schwede Kristoffer Broberg mit je sechs Schlägen unter Par.