Marcel Siem holt zweiten Turniersieg

Siem feiert Überraschungs-Sieg in Paris

Paris (SID) – Golfprofi Marcel Siem hat überraschend den zweiten Turniersieg seiner Karriere auf der Europa-Tour gefeiert. Der Ratinger kämpfte sich in Paris vom vierten Platz an die Spitze und strich mit 525.000 Euro das höchste Preisgeld seiner Laufbahn ein. Auf dem Par-71-Kurs spielte der 31-Jährige zum Abschluss eine starke 67 und kam mit einem Schlag Vorsprung auf den Italiener Francesco Molinari ins Ziel.

Siem, der seinen bislang einzigen Tour-Sieg 2004 in Johannesburg gefeiert hatte, verbuchte am letzten Tag fünf Birdies und leistete sich erst am 18. Loch einen Bogey. Schon zur Halbzeit lag die Nummer 120 der Weltrangliste in Führung und behielt anders als noch am Samstag in der Schlussphase die Nerven. Das Führungs-Duo David Howell (England) und Anders Hansen (Dänemark) fiel dagegen auf die Plätze vier und elf zurück.

Siem gewann das Turnier als dritter Deutscher, zuvor hatten bereits Bernhard Langer (1984) und Martin Kaymer (2009) in Frankreich triumphiert. Kaymer erwischte am Sonntag erneut eine schwache Runde. Der Weltranglisten-14. aus Mettman benötigte 77 Schläge und kam nur auf den 70. Platz. Der Münchner Alex Cejka hatte bereits am Freitag den Cut für die beiden Schlussrunden verpasst.